Es gibt Macher. Es gibt Mitmacher - und es gibt Miesmacher.

Wir sind Experten (Macher)  im Bereich Pharmazie-Automatisierung und geben unser know-how gern weiter, entwickeln und betreuen Sonderlösungen im Bereich der Automatisierung des Pharmaziesektors.  

Langjährige Erfahrungen in internationalen Märkten haben unseren Fokus auf das Wachstum und die damit nötige automatisierte Herstellung von Karten-Blistern gerichtet. Wir stellen Ihnen unser System gern vor und beantwortet Ihre Fragen objektiv.


 

Automatisierung der Blister-Wochenkarten Produktion

 

Sie wollen Ihren Kunden den erweiterten Service von Blister-Wochenkarten anbieten und suchen nach der besten Automatisierungs-Lösung für Ihre Anforderungen bzw. Ihr Wachstum? Wir stellen Ihnen gern unsere langjährige Erfahrung, gewonnen aus anderen Märkten, zur Verfügung und beraten Sie objektiv. Die Verblisterung für Patienten zu Hause ist neben der Versorgung von Pflegeheimen Schwerpunkt in vielen Ländern. So hat z.B. eine Apotheke in Australien im Durchschnitt 50-100 Patienten, die sich des Services erfreuen. 

Unsere gesammelten Erfahrungen bezüglich vollautomatischer versus manueller Stellung geben wir gern an Sie weiter.

 

Ansprechpartner

Dr. Mona Syhre; Tel: 0341/90 10 670; email: syhre@go-robot.com


 

Re-fit für existierende MACH4 Systeme 

 

Die Fa. RIEDL bietet seit diesem Jahr ein Re-Fit Kit für alte Mach 4 Anlagen an. Die Idee dahinter ist einfach:

 Meistens sind die alten M4 Automaten optimal in das Shopfit der Apotheke eingebaut, so daß der Einbau eines neuen Automaten zu hohen Umbaukosten und langwierigen Eingriffen in den Betriebsablauf führen wird. 

Mit dem Re-Fit wird jedoch nur das Innenleben des Automaten ausgetauscht. Somit fallen die Störungen des Betriebsablaufes in der Apotheke relativ gering aus. 

 

Ersetzt werden die angetriebene Achse, Greifer, Fahrschiene, PC, Elektronik, Sicherheitssensorik, Scanstation und das Bedienmodul. Erhalten bleiben die Gehäusekonstruktion des M4, die Glasböden und -soweit möglich - die Einlagerungstür. Die bestehende Fördertechnik kann in den meisten Fällen integriert und angesteuert werden. Die RIEDL Software kann problemlos an alle gängigen Warenwirtschaften angebunden werden. Die RIEDL Scanstation mit 6 Kameras ist selbstverständlich in der Lage, 2D Codes zu verarbeiten. Mit diesem Re-Fit kann ein alter Mach 4 wieder mindestens 10 Jahre bei gesteigerter Performance und Zuverlässigkeit weiterlaufen.

 

RIEDL

Die Fa. RIEDL wurde 2006 von ehemaligen Mach 4 Mitarbeitern und Entwicklern gegründet (das M von Mach4 steht für Markus Riedl). Das Kerngeschäft der Fa. RIEDL besteht in der Entwicklung, Fertigung und Installation von Apothekenlagerautomaten. 

Die Besonderheit des RIEDL System liegt in der WiFi gesteuerten Achs/Greifkombinationen (somit kein komplizierter Kabelschlepp), der hohen Fahrgeschwindigkeit (5m/sek) und der sehr einfachen Austauschmöglichkeit von Komponenten (z.B. Greiferwechsel in 10min). Durch die Verbindung einer hochentwickelten Ferndiagnostik mit redundant ausgelegten Baugruppen lassen sich fast alle Störungen per Fernzugriff und ohne direkten Technikereinsatz vor Ort lösen. 

Mehr als 200 RIEDL Systeme sind in Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, Russland und Australien im Einsatz. 

Die Fa. RIEDL gehört seit 2014 zur GPI Gruppe aus Trento/Italien, einer Softwarefirma für den Krankenhaussektor mit  > 200 Mio. € Jahresumsatz.

 

Referenzen 

Nennen wir Ihnen gern.

 

Ansprechpartner

Herr Jan Angermann; Tel: 0341/90 10 670; email: angermann@go-robot.com

 


 

Entwicklung von Lösungen für den Bereich der Telepharmazie in geeigneten Märkten 

 

Tele-Apotheke oder Tele-Pharmazie sind keine klar definierten Begriffe. Fernberatung, verschiedene Apps bis hin zum Ausgabeautomaten mit Fernberatung werden darunter  zusammengefasst.

Die Digitalisierung im Medikamentenmanagement erfährt in vielen Ländern oberste Priorität, um die stabile Versorgung insbesondere in abgelegenen Orten im Angesicht der demographischen Entwicklung zu garantieren. Dafür hat Go.Robot Lösungen konfiguriert, welche in besonders abgelegenen Gegenden pharmazeutische Beratung bei gleichzeitigem physischem Zugang zu Medikamenten favorisiert. Hierzu wurden z.B. ein robuster Kommissionierautomat mit integriertem Kühlschrank, Ferndiagnostik, Softwareanbindung, Server, Beratungs-und Bezahlterminal zu einer Komplettlösung vereint.

Tele-Pharmazie funktioniert nur gemeinsam mit Pharmazeuten.

 

Ansprechpartner

Frau Dr. Mona Syhre; Tel: 0341/90 10 670; email: syhre@go-robot.com


 

Auslegung von Komplexlösungen für den Online-Handel, Großhandel oder Kommissionierung von Industriegütern.

 

Die logistischen Anforderungen sind komplex sowohl im Hard-als auch im Software Bereich. Wenn es sich um hochwertige Kleinverpackungen handelt, ist Go.Robot Technologies ein kompetenter Ansprechpartner. Wir haben nicht nur langjährige Erfahrungen und Expertise im Bereich der Automatisierung von Kleinpackungen aufzuweisen sondern verfügen auch über ein Netzwerk von exzellenten Softwareprogrammierern. Starke Partner sind die Firma RIEDL und Automatic Logistic, welche alle über hervorragende Lösungen verfügen. Wir analysieren diese und stellen sie Ihren Anforderungen gegenüber. Gemeinsam verwandeln wir sie in eine Komplettlösung für Ihre Ansprüche.

 

Ansprechpartner

Herr Jan Angermann; Tel: 0341/90 10 670; email: angermann@go-robot.com